Das Coole am Streetsurfing ist

daß gerade schwierige Trickmanöver z.B.

Heli Tack, Reverse Monkey-Jibe,
Duck-Jibe, 360° Clew First,
Duck Tack, Push Tack ..


auf dem Teer relativ locker von der Hand gehen und auch vom einem durchschnittlichen Windsurfer leicht gelernt werden können





Reverse Stance

Reverse Stance

360°

360°
Der Grund liegt einfach darin

daß das Skateboard wesentlich leichter zu manövieren
und zu balancieren ist als ein Surfboard
.. und die Surfmanöver flutschen schon
bei weniger Wind und geringerem Tempo



slamin' and kickin' ...


New Cool Moves

Neben den klassischen Windsurf-Elementen werden beim
Streetsurfen auch Kick-Techniken des Skateboardens
eingesetzt, was zu ganz neuen Trickmanövern führt
wie z.B.
Slam 360° Flip, Backwind Spin 360° ..
So kann auch der komplizierte Windsurf-Freestyle der
neuen Schule -
Willy Skipper, Volcan, Spock .. ohne
Probleme auf dem Windskater umgesetzt werden.

Slam 360° Flip

Slam 360° Flip


Spock

Spock
FAQs
[häufig gestellte Fragen]



wave riding ...



bottom up

Facing the lip ..
Asphalted tubes

Zum Surfen geeignete Wellen
gibt es nicht nur auf dem Wasser!


Asphaltierte Dämme, Half- und Quaterpipes in den Funparks und (wie auf den Bildern zu sehen) der Schutzwall der Hafenpromenade in Travemünde bieten ideale Möglichkeiten den trockenen "Cut-Back" zu trainieren

Vertical
Vertical


heizen ... heizen ... heizen ...


Aufgrund des geringen Rollwiderstandes des Skateboards

kann schon bei relativ geringer Windstärke (1-2 Beaufort) ordentlich geheizt werden ...

Speed

Speed ...

Speed über 40 km/h ist schnell erreicht !!

... drum sollte man auf jeden Fall an eine entsprechende Schutzkleidung denken

pushing the limits ...



Big Air One-Handed

One-Handed
Springen

Ist möglich mit Fußschlaufen, jedoch nicht der Nachahmung zu empfehlen!

Unser unerschrockener Pilot hat auch schon Table Tops gestanden, aber nach seinem ersten Versuch eines "Land Loops" folgte ein zwei- wöchiger Krankenhaus-Aufenthalt wegen Rückenwirbel-Quetschung!!!

Big Air

Big Air


street breakin' ...



Duck Tack

Duck Tack

Streetsurfing ist 'ne geile Alternative zum Windsurfen

da es auch dem kleinen Geldbeutel gerecht wird (gebrauchtes Surfmaterial ist zu empfehlen !)

auch in kälteren Jahreszeiten "ohne zu erfrieren" den nötigen FUN bringt und vorallem, wenn der nächste "Ozean" ein paar Meter weg ist. Und wer hat nicht um die Ecke 'nen asphaltierten Parkplatz?

action ... action ... action ...


Inline-Surfing

Auch mit Inline-Skates ist Windskaten möglich.
(siehe Bild oben)

Dazu wird ein spezielles Segel (Skatewing) verwendet,
das mit einem Bügel auf dem Schuh aufgepreßt wird.


[zu den Videosclips]

Go for Speed

Inline-Surfing



Inline-Kiting

Inline-Kiting
Inline-Kiting

Jetzt kommt endlich der Kite ins Spiel, die modernste Art, den Wind als Motor zu nutzen !!

Beim Inline-Kiten sollte man idealerweise Griff-Handles bzw. Giff-Schlaufen verwenden (im Gegensatz zur Trapez-Bar auf dem Photo). Dadurch ist ein optimales Handling möglich, da man ja mit der Brust nicht zum Kite, sondern in Fahrtrichtung steht.

Mehr Infos zur Kite-Wahl



take a kite and fly away ...


Kiteskating

Natürlich kann man sich auch auf dem Skateboard von einem Kite ziehen lassen. Bei der trockenen Variante des Kitesurfens geht schon bei wenig Wind fett die Post ab ...

Mehr Infos zum Kiteskating

[zu den Videosclips]

Reverse Stance

Stylish Jump


Kiteskating

Kiteskating
Power direkt vom Himmel

Wenn man keine geeignete Asphaltfläche hat, empfiehlt sich die Cross-Country Variante auf einen Mountain- oder Grassboard. Die Power des Kites macht vor nichts halt ..

Find your personal style of streetsurfing !!



... und was machen, wenn kein Asphalt vorort ?




Big Air

Big Air
Klar doch: Grasskiten

Stylische Variante


Eine freie Wiese gibt's überall z.B. Fußballplatz. Und das Coole ist, daß mit einem Grassboard (ursprünglich konstruiert zum Snowboarden im Sommer) auch im hohen ungemähten Grass oder in der feuchten Wiese elegantes Kiten möglich ist.
Freestyle

.. und das Jumpen geht auch lockerer von der Hand, da man bei der Landung ganz gut gepolstert ist. Da macht's auch nicht so viel, wenn man mal mit dem Kite fääättt überpowert ist ..

Mehr Infos zu Grassboards
[ www.grassboard.com ]

Grass-Kiting

Grass-Kiting


... und was machen, wenn kein Wind ist ?


Na klar: Cable-Scooting

Carving hinterm Auto


Am meisten Spaß macht's mit einem langen dehnbaren Seil (Expander), das doppelt gespannt ist: Die Dehnungsenergie des Seils wird euch wie einen Bumerang über den Asphalt wirbeln lassen!!

Ideale Schutzkleidung:
Motorrad-Kombi + Helm

Car-Surfing

Car-Surfing


Big Turn

Big Turn
360° - Null Problemo

Auch Tricks sind möglich: Wer die Energie des Seils richtig ausnützt, kann hinter dem Auto einen 360° zirkeln.

Wenn der Tacho 30 zeigt, geht der schon richtig der Punk ab. Bei mehr kiegt ihr Wackelknie .. Wetten?


[zu den Videosclips]


... und was geht im Winter ab ?




Eissurfen

Heizen im Glitzerlicht
Logo: Eissurfen

Adrenalin pur


Eissurfen ist bekannt für irrwitzig hohe Geschwindigkeiten (100 km/h und mehr !!), die relativ mühelos aufgrund dem geringem Gleitwiderstand erreicht werden können. Dementsprechend hoch ist der Speed-Kick.

Dabei ist das Verletzungsrisiko in dicken Winterklamotten und Helm verhältnismäßig gering. Die Risiken liegen vielmehr in einer zu dünnen Eisdecke :-)
Freestyle

Auf der glatten Eisfläche, die bei Manövern häufig zu Spin-Outs führt, ist jedoch auch radikaler Freestyle möglich z.B. Duck Tack, 360° Clew First etc.

Hierzu werden kurze schräggelegte Kufen (Icewinder) verwendet, die sich bei der Kurvenfahrt wie Schlittschuhe ins Eis fressen


[zu den Eissurf-Videos]

Eissurfen

Radikaler 360°


... und es geht noch verrückter !!




Schlittschuh-Surfen

Segel im Kreuz stemmen
Schlittschuh-Surfen

Eine besonders radikale Variante des Eissurfens. Dazu werden spezielle, robuste Schlittschuh-Kufen verwendet, die denen eines Eisschnell-Läufers ähneln.

Aufgrund der geringen Masse und des extrem geringen Gleitwiderstands können in Böen unglaubliche Beschleunigungen erzielt werden, die in der Surfwelt höchstwahrscheinlich konkurrenzlos sind.
Aber das Verrückteste kommt noch:

Das Segel wird ausschließlich backside im Backwind d.h. auf dem Rückem in der windabgewandten Seite gefahren. Da kann man sich vorstellen, welche Erfahrung und Feingefühl es bedarf, um bei starken Böen nicht einfach weggedrückt zu werden!!

Bei Manövern wird das Segel einfach über den Kopf gezogen.


[zu den Speed-Videos]

Schlittschuh-Surfen

Mega-Speed in Schräglage


... ride & surf the powder ...


Snowsurfing

Weiße Freiheit ohne Grenzen


Die Firma ITW France hat ein spezielles Snowfunboard entwickelt, das eine Konstruktion aus zwei Ski ist, welche an der Unterseite eines Boards im schrägen Winkel justiert sind. Das System funktioniert gut bei stärkerem Wind bzw. benötigt größere Segel (7m²), um auch im Powder volle Leistung zu bringen. Ferner sind Race-Jibes und Duck-Jibes wie auf dem Wasser möglich.

Powdersurfing

Powdersurfing


Speed

Snowsurfing
no limits ..

Es ist auch möglich mit einem Rollsurfer, welcher große profilierte Reifen hat, auf einer dünnen Schneeschicht bzw. festgedrückten Schnee zu surfen . ".. it's fun controlling the spin-outs by doing radical jibes .. "

[videoclips]


... und was geht mit den Kites im Winter ab?



Snowkiten

Rip the powder


Kommt dem eigentlichen Kitesurfen auf dem Wasser sehr nahe und ist daher eine ideale Trainingsmöglichkeit. Sogar der Start aus dem Liegen im Schnee ist dem Wasserstart sehr ähnlich. Da die Beine über die Binding mit dem Snowboard fix verbunden sind, sollte man unbedingt ein Depowersystem am Kite haben :-)

Kite-Snowboarding

Kite-Snowboarding


Speed

Kite-Skiing
richtig fett abheizen ..

Mit den Ski können sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht werden, da die Querkräfte des Kites durch die zwei Kanten besser auf den Boden übertragen werden können.

Beide Varianten des Snowkitens ermöglichen hohe Sprünge, welche im Powder meistens ein weiches Ende finden :-)


[videoclips]


Welche Surfmanöver sind auf der Straße möglich? Top 50 Windsurflinks